Fahrgerüst

Das Fahrgerüst, oft auch als Rollgerüst bezeichnet, bietet zahlreiche Vorteile bei der Ausführung von Arbeiten über der Erde an. Meistens kommt es in direkter Nähe von Gebäuden für Dach- oder Fassadenarbeiten zum Einsatz, wird jedoch genauso, besonders in der Industrie, zu Reparaturarbeiten aller Art verwendet.

Was bei der Verwendung von einem Fahrgerüst unbedingt beachtet werden muss und wann dieses nicht zum Einsatz kommen darf, das wird nachstehend beschrieben.

Allgemeine Infos zum Fahrgerüst

Fahrgerüst

Fahrgerüst

Unter allen Gerüsten ist das Fahrgerüst unbestritten der Mobilitätskünstler. An seinen Füßen befinden sich Räder, mit welchen man es während fortschreitender Arbeit an die benötigte Position bewegen kann. Dies vereinfacht die Arbeit durch das Fahrgerüst insbesondere dadurch, dass beispielsweise ein Gebäude nicht komplett mit einem Gerüst eingepackt werden muss, was sich deutlich auf die Kosten auswirkt. Abgesehen davon ist ein Fahrgerüst verhältnismäßig schnell auf- und abgebaut und sparsam im Platzbedarf beim Transport, sodass es zum Beispiel leicht in einem Lieferwagen oder Pkw-Anhänger transportiert werden kann. Dies schafft auch Vorteile für den Heimwerker, welcher sich ein Fahrgerüst mieten und selbst transportieren will.

Das Fahrgerüst wird oft bezüglich seiner Höhe falsch eingeschätzt. Auch Aufbauhöhen von 8 Metern und mehr sind kein Problem. Für mehr Stabilität und somit Sicherheit kommen bei hohen Gerüsten oft noch seitliche Streben dazu, welche am Boden angestellt werden und verhindern, dass das Fahrgerüst ins Wanken geraten kann.

Nicht verwendet werden darf ein solches Gerüst dann, wenn der Boden nicht tragfähig und gerade ist.

Und was kostet nun ein Fahrgerüst?

Wer ein Fahrgerüst nur für eine oder zwei Aktionen benötigt, der ist sicher bei einem Gerüst Verleih bestens aufgehoben und kann durch das Ausleihen kosten sparen. Wird immer wieder ein Fahrgerüst gebraucht lohnt es sich über einen Kauf nachzudenken. Neue Gerüste gibt es vor allem im Fachhandel über das Internet schon verhältnismäßig preiswert. Gerüste ab etwa 2,5 Meter Höhe beginnen bei 200 bis 300 Euro und für ein Fahrgerüst mit einer Aufbauhöhe von etwa 7 bis 8 Metern sind im günstigsten Fall zwischen 1.500 und 2.000 Euro zu veranschlagen.

Schreibe einen Kommentar zu "Fahrgerüst"

Schreib einen Kommentar