Gerüst ausleihen

Die meisten Menschen, welche für Arbeiten in größeren Höhen ein Gerüst benötigen, werden das Gerüst ausleihen und nicht kaufen, da sich ein Kauf kaum lohnt. Ein Gerüst ausleihen kann man bei Gerüst Verleihern, welche in jeder Region meist mehrfach vertreten sind, sodass sich auch der Preisvergleich lohnt, denn schon minimale Preisunterschiede wirken sich auf das gesamte Gerüst in deutlichen Preisdifferenzen aus.

Die Preise beim Gerüst ausleihen

Gerüst ausleihen

Gerüst ausleihen

Die Kosten beim Gerüst ausleihen werden in Quadratmeter berechnet, was bei einem Einfamilienhaus schnell zwischen 500 bis 800 Quadratmeter ergeben kann. Die Preise beim Gerüst ausleihen variieren zwischen äußerst kostengünstigen 2 Euro bis hin zu eher schmerzhaften 8 Euro. In der Regel findet man innerhalb einer Region jedoch kaum solche signifikanten Abweichungen, sondern bestenfalls Nuancen von 1 bis 2 Euro, die jedoch auf einige Hundert Quadratmeter Fläche auch wieder ordentlich aufs Budget schlagen. Deutlicher unterscheiden sich die Regionen voneinander. Hochpreisregionen oder Ballungsräume zeigen meist auch höhere Preise beim Gerüst ausleihen, worauf jedoch derjenige, welcher ein Gerüst ausleihen will, natürlich keinen Einfluss nehmen kann.

Auch wenn man einen Fachbetrieb für die Arbeiten am Dach oder der Fassade beauftragt und dieser meist gleich das Gerüst selbst organisiert, lohnt es sich dennoch auch dann die Preise zu vergleichen. Der Kunde sollte bekanntlich König sein und wenn man, nach einem Vergleich, einen preiswerteren Gerüstbauer gefunden hat, als denjenigen, mit welchem der Handwerksbetrieb kooperiert, dann muss der Fachbetrieb auch auf den Kundenwunsch eingehen, denn schließlich handelt es sich auch um dessen Budget.

Kosten für das Zubehör beim Gerüst ausleihen

Mit den Quadratmeterpreisen für das Gerüst beim Ausleihen ist es jedoch nur in den seltensten Fällen getan, denn meist werden noch Zubehöre benötigt, wie zum Beispiel das Fangschutznetz bei Dacharbeiten oder Kassettendächer, wenn zum Beispiel längere Zeit am offenen Dach gearbeitet werden muss. Dabei ist das Fangschutznetz das Zubehör beim Gerüst ausleihen, welches am meisten benötigt wird. Es wird in Laufmetern verrechnet und für einen Laufmeter ist mit etwa 4 bis 5 Euro zu rechnen.

Ein Kommentar zu "Gerüst ausleihen"

Schepp, Frankfurt sagt:

Fassadengerüst zum Anstrich einer Hausgiebelwand:
2-geschossiges Wohnhaus mit Satteldach,
Gerüst über etwa 2-Drittel der Giebelbreite, drittes Drittel von Veranda bedeckt, so dass kein Gerüst erforderlich
Gerüstmaße:
Breite 7 m
Höhe Giebel: 10 m
Höhe Regenrinne 7 m
Die Aufstellfläche ist frei zugänglich (Garageneinfahrt), der Untergrund ist bepflanzte Erde.

Die Leihzeit ist netto 2 Wochen

Schreib einen Kommentar