Rollgerüst

Das Rollgerüst ist wohl eines der beliebtesten Gerüste im Bereich der Heimwerkerei, wird aber genauso von Handwerkern und in der Industrie verwendet. Besonders in und um Hallen und sonstigen Gewerbegebäuden kommt es oft zum Einsatz, um alle möglichen Arbeiten zu verrichten. Was aber macht das Rollgerüst so beliebt, beziehungsweise wo liegen die Vor- und Nachteile?

Alles rund ums Rollgerüst

Rollgerüst

Rollgerüst

Die Vorteile vom Rollgerüst liegen auf die Hand, denn sie liegen in seiner Mobilität durch die Räder, auf welchen es steht, aber auch den verhältnismäßig geringen Ausmaßen, die es handlich machen. So ist es in manchem privaten Innenhof genauso als zuverlässiges Hilfsmittel bei Fassaden- und Dacharbeiten anzutreffen, wie auch bei gewerblichen Zwecken.

So klar, wie diese Vorteile beim Rollgerüst sind, so sehr liegt aber auch der Nachteil der Räder auf der Hand, denn sobald Arbeiten ohne einen stabilen und ebenen Untergrund erledigt werden müssen, scheidet das Rollgerüst, welches oft auch Fahrgerüst genannt wird, aus dem Spiel aus.

Das Rollgerüst ist aber nicht nur bei geringen Höhen einsetzbar, sondern auch in Ausführungen erhältlich, welche bis weit über die Dachkante hinaus reichen. Oft werden dann zur zusätzlichen Stabilisierung seitliche Streben verwendet, welche auf dem Boden angesetzt werden.

Die Rollgerüst Preise beim Mieten und Kaufen

Wer die alte Fassade erneuern möchte oder die Dachrinne ersetzen, für den kann ein Rollgerüst genau das richtige sein, insofern die oben genannten Bedingungen, wie zum Beispiel ein ebener und gefestigter Untergrund, gegeben sind. Dafür jedoch gleich ein Gerüst zu kaufen und danach im Schuppen verstauben zu lassen macht kaum Sinn. Dann doch lieber ein Rollgerüst mieten oder von einem Bekannten ausleihen. Anbieter gibt es zweifelsohne in jedermanns Umgebung und die Preise sind durchaus verkraftbar. Langzeitmieten über mehrere Monate sind bei größeren Projekten meist möglich und Rabatte können ausgehandelt werden.

Wird ein kleinrahmigeres Rollgerüst bis zu einer Höhe von etwa 5 Metern regelmäßig genutzt, so kann es sich durchaus lohnen, ein eigenes anzuschaffen. Baumärkte und das digitale Netzwerk bieten neue Gerüste schon ab etwa 200 Euro an, abhängig natürlich von der Höhe und der Menge der Böden. Ansonsten sind gebrauchte Gerüste oft, im Verhältnis zum Neupreis, kostengünstig und in absoluter Profiqualität von namhaften Herstellern, wie Layher und anderen, zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar zu "Rollgerüst"

Schreib einen Kommentar